Suche

CHECKLISTE HUNDEURLAUB

Was man nicht vergessen sollte für die Ferien mit Hund

  • EU-Heimtierausweis

  • Extra Hunde-Urlaubsmarke mitnehmen (mit Ihrer Urlaubsadresse und/oder Telefonnummer darauf) 

  • Die Hundeleine und eventuell eine Schleppleine, die im fremden Urlaubsland sicherer ist, um mit Ihrem Hund spazieren zu gehen

  • Eine Hundeschlafdecke oder Bettchen

  • Einen extra Bettbezug, sollte Ihr Hund die Gewohnheit haben, um nachts doch heimlich in Ihr Bett zu schleichen. Ein Hund wird im Hotel- oder Ferienhausbett verständlicherweise nicht gern gesehen

  • Hundefutter: sollte Ihr Hund zu den wählerischen Hunden gehören, sollten Sie sein eigenes Hundefutter mitnehmen. Ansonsten können Sie in beinah allen europäischen Ländern Hundefutter kaufen. Nehmen Sie für die ersten Tage Ihr eigenes Futter mit und mengen Sie es mit dem neuen. Nach wenigen Tagen können Sie problemlos ausschließlich das neue Futter geben 

  • Wasser- und Futternapf nicht vergessen. Dazu ein altes Handtuch zum darunterlegen

  • Für unterwegs ein paar leere Wasserflaschen mit Wasser füllen. Auf der Reise sollten Sie ihrem Hund nichts zu essen geben, aber immer genügend Wasser

  • Sein Lieblingsspielzeug und Leckerli 

  • Ein oder zwei alte Handtücher für dreckige Pfoten und nasses Fell

  • Bürste, da vor allem in wärmen Ländern Hunde oftmals anfangen zu haaren

  • Notfall - Medikamente

  • Zeckenschutz

  • Reiseapotheke für Hunde

  • Genügend Kotbeutel (sind in vielen Ländern Mangelware)

  • In einigen Ländern ist ein Maulkorb Pflicht. Checken Sie nochmal die Einreisebestimmungen

  • Wanderurlaub oder eine Bergtour? Zur Sicherheit spezielle Hundeschuhe mitnehmen


© Hundezentrum Stefanie Ammann / Impressum

Privatlektionen / Obligatorische Kurse (Welpenprägung, Junghunde- und Erziehungskurs) / Erziehungskurse / Beratungsgespräche / Online Kurse /

SUP Dogs / Hundenahrung / Plauschkurse / Angst vor Hunden